+43 7221 63846 Online Terminvereinbarung Downloads
  • Ultatiefkühlgeräte für das Österreichische Militär zur Lagerung von Corona-Impfstoffen

    KundeÖsterreichisches Militär

    StandortÖsterreich, genauer Standort darf aus Sicherheitsgründen nicht veröffentlicht werden

    Liefertermin09/12/2020

    GerätetypLagerung der Corona-Schutzimpfung

    Die Corona-Pandemie stellt seit gut einem Jahr die Welt auf den Kopf. Im Kampf gegen das Virus stellt sich das österreichische Militär den logistischen Herausforderungen der Impfung. Neben der zeitnahen Lieferung beschäftigt die Beteiligten vor allem die Lagerung im Ultratiefkühlbereich. Die Impfstoffe von BioNTech/Pfizer und Moderna müssen immerhin dauerhaft bei -80° transportiert und gelagert werden. Und auch der Wirkstoff der Firma AstraZeneca benötigt eine besonders kühle Lagerumgebung. Wie sollte das Bundesheer also vorgehen, um die Kühlkette für die gelieferten Impfseren nicht zu unterbrechen?

    LEITNER half bei der Lösung und lieferte im Eiltempo Ultratiefkühlschränke mit einem Gesamtvolumen von 5000 Litern, genug um 160 000 Impfdosen unterzubringen. Bei den Pfizer-Impfstoffen lassen sich daraus fast 1 Million Einzeldosen gewinnen, da es sich um ein Konzentrat handelt, das verdünnt wird. Konkret versorgte LEITNER das Heer mit THERMO Ultratiefkühlgeräten, Modell TSX70086V. Die Geräte sind besonders hochwertig und bieten mit bis zu 12 Jahren Garantie langlebige Leistung. Außerdem punkten die THERMO-Kühlschränke mit ihrer Energieeffizienz. Die Ultratiefkühlschränke können die vorgegebene Temperatur auf einem konstanten Level halten und sind somit in der COVID-Krise unerlässlich.

    Eine weitere Anforderung des österreichischen Bundesheers war ein Überwachungssystem, das bei Missständen sofort Alarm schlägt. Auch diese Aufgabe löste LEITNER und setzte ein umfassendes Monitoring System ein, das im Notfall schnelles Handeln erlaubt. Sollte es einen Ausfall geben, erfolgt die Notkühlung mittels CO2-Einspritzung. Die gelagerten Wirkstoffe nehmen keinen Schaden und können wie gewohnt an die Impfzentren verteilt werden. Dort wird die Impfung zuerst für Risikogruppen und anschließend für die breite Bevölkerung verfügbar sein.

    Neben dem Militär versorgt LEITNER auch andere Organisationen und Beteiligte mit Tiefkühlgeräten und leistet einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung des Coronavirus. Das ist in den Impfzentren entscheidend, da die Haltbarkeit vor Ort im Zuge der Massenimpfungen besonders gefährdet ist. In Alten- und Pflegeheimen beispielsweise müssen die Impfungen rasch verabreicht werden. Organisatorisch ist das verständlicherweise schwer zu bewerkstelligen. Aus diesem Grund steht LEITNER beteiligten Institutionen mit kompetenter Beratung zu Kühl- und Ultratiefkühlschränken zur Seite.

    Services: Wartung, Kalibrierung, Transport und Verortung von Ultratiefkühlschränken Gerätetyp: Ultratiefkühlschrank Anzahl: 5 Stück (jeweils 1000 Liter) Hersteller: THERMO SCIENTIFIC